Soulfood Pastasotto

An regnerischen Tagen wie heute mitten im Mai und vor allem bei nicht wirklicher Aussicht auf Besserung der Wetterlage braucht es Futter für die Seele. Also teile ich heute mein absolutes #Wohlfühlessen mit euch: #Pastasotto .


Die Nudeln in Reisform, in Italien #Risoni oder Risi genannt, werden wie beim Risotto durch Aufgießen und ständigem Rühren gekocht. Dadurch ergibt sich ein wunderbar sämiges und cremiges Gericht.


Für den Pastasotto für 2 Personen brauchst du:

250g Kritharaki, Risoni oder Risi

2 Schalotten

1 Zehe Knoblauch

1/2 Liter Gemüsebrühe

1/8L Prosecco (+ 1/8 für den Koch ;-) )

100g Grana

5-6 Stk. getrocknete Tomaten

1/2 Zucchini

1/2 Stange Lauch

Olivenöl

Salz & Pfeffer


Schalotten und Knoblauch fein schneiden, in Olivenöl glasig dünsten. Risoni zugeben, leicht anschwitzen und mit Prosecco ablöschen. Nach und nach Brühe zugeben, bis Risoni fast gar sind.

Getrocknete Tomaten, Lauch und Zucchini fein geschnitten zugeben, Grana beimengen und unter stetigem Rühren auf der Flamme lassen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist, die Pasta aber noch bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Ich garniere den Pastasotto gerne mit gebratenen Melanzanischeiben, Zitronenthymian und Maldonsalz.


Was ist denn euer liebstes Pastagericht? Verrät es mir und unserer bacaro.at - Community in den Kommentaren!


Viel Spaß beim Nachkochen und Cincin,

Zsolti von bacaro.at




31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen