Prosecco & Cartizze von Colesel

Schon bei unserer Reise durch Conegliano und Valdobbiadene vor drei Jahren spazierten wir durch den Weingarten im Anbaugebiet für Cartizze von Colesel, welcher als Wanderweg für die Öffentlichkeit zugänglich ist.


Es scheint so, als würde sich hier Himmel und Weinrebe die Hand reichen - und wenn man den Cartizze von Colesel trinkt, hat man diesen Eindruck einmal mehr.


Cartizze ist das kleinste Anbaugebiet in der Prosecco-Region Conegliano Valdobbiadene DOCG. Ihre steilen Hänge und die Beschaffenheit des einzigartigen Bodens - bestehend aus Moräne, Sandstein und Ton - lassen eine ganz besondere Form der Glera-Traube gedeihen, die in ihrem Geschmack unverwechselbar ist.

Das Anbaugebiet ist nur 107 Hektar groß und erstreckt sich über fünf Ecken: San Pietro di Barbozza, Santo Stefano und Saccol im Gemeindegebiet Valdobbiadene. Da nur 12 Tonnen Trauben pro Hektar geerntet werden können und diese von höchster Qualität sind, ist der Cartizze die qualitätsmäßig höchste Ursprungsbezeichnung im Gebiet Conegliano Valdobbiadene DOCG.


Insgesamt bewirtschaftet die das Weingut Colesel, das eine Gesellschaft von Winzern mit Bauerntradition ist, auf 80 Hektar Anbaufläche 16 Weingärten in 300m Seehöhe. Verarbeitet werden die Trauben dann vom Winzer Siro Bortolin und dem Önologe Vlady Bortolin.

Mehr über die Weingärten, ihre Umwelt und die Faktoren die sie beeinflussen erfährt ihr hier.


Cartizze ist nicht nur Prosecco. Cartizze ist eines mehr: der höchst konzentrierte Geschmack der Traube, vergoren zu einem Getränk, das die Sinne berührt. Einzigartig auf seine eigene Art und Weise.



Quellen: https://www.prosecco.it/de/prosecco-superiore-docg/sorten/ , https://www.colesel.it/lazienda/

Fotos freundlicher Weise zur Verfügung gestellt von Colesel.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen